Skip to content

Wie spielt sich der neue Cornilleau Target Force 45° Tischtennisbelag?

Cornilleau Target Force 45° Tischtennisbelag
Hallo,
da ich verstärkt Interesse an den Cornilleau Beläge zeige wäre es nett wenn sie mir vielleicht etwas über den CORNILLEAU TARGET FORCE 45° sagen?

Nun,die Angaben zu Tempo, Kontrolle & Spin sind ja im Vergleich zum Cornilleau Advance gleich.

So frage ich sie,da ich annehme das sie vielleicht mehr Erfahrung mit den 2 Belägen haben als ich, der bislang nur vom Text aus ein Bild vom Target Force 45° machen konnte.

Lohnt es sich den Target Force 45 zu wechseln (Vorher war der Advance 2.0 drauf)? Da die Preise der 2 Beläge ja relativ weit auseinander liegen...

Auch ein Auge habe ich auf den CORNILLEAU PULSE RACER. Doch ich lege Wert auf eine gute Beratung,sie wissen ja ein Belag zu kaufen um festzustellen das er entweder "schlecht" ist oder genau gleich war ist ein herber Rückschlag.

Vielleicht können sie mir ja etwas drüber erzählen...


Die Cornilleau Target Serie unterscheidet sich von den "Made in Japan" Belägen wie Advance oder Power.

Die Belagserie Cornilleau Target wird in Deutschland hergestellt und enthält die neueste ESN Technologie. Der Force ist im Gegensatz zum Advance katapultartiger. D.h. bei langsamen Bällen reagieren die Force Beläge recht langsam, bei schnellen Bewegungen "explodiert" der Force förmlich. Da ist natürlich die Frage, wie weit man dies mag. Ich selber habe meine VH vom Advance zu Force 42,5° gewechselt und bin vom Tempo und Spin absolut begeistert, allerdings mag ich die Tempoverteilung nicht so sehr, weil es für gewöhnungsbedürftig ist und ich auch gerne "halbschnelle" Bälle spiele, die ich mit dem Cornilleau Advance besser dosieren konnte.

Alle, die bisher einen Tensor Belag gespielt haben, sollten den Force auf jeden Fall testen.
  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Twitter, Identica, Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!