Skip to content

Die Zeit ist reif für 4er Mannschaften

6er oder 4er MannschaftenR. Merkel hat in einem auf Tischtennis pur veröffentlichten "offenen Brief an den TTRV Vorstand" seine Probleme mit dem aktuellen 6er Spielsystem beschrieben. Sehr erstaunlich daran waren die vielen Reaktionen.

Seit vielen Jahren werbe ich für 4er Mannschaften und habe diverse Diskussionen zu dem Thema begleitet. Bisher war es immer so, daß die Tischtennis-Gemeinde (zumindest derjenigen die sich äußern) mit 50% zu 50% gespalten war. Die "Bewahrer" sind in der Vergangenheit sehr massiv aufgetreten. "4 sind keine Mannschaft" und andere Argumente wurden sofort ausgepackt. Den meisten Spielern war es allerdings egal. Man hatte nicht den Eindruck, daß das Thema den meisten Spielern unter den Nägeln brannte.

6er oder 4er MannschaftenDas ist jetzt anders. Die Situation hat sich jetzt absolut geändert. Ich habe den Artikel gestern auf Facebook gepostet und nach einem Tag hatte der Beitrag über 22.000 Aufrufe und wurde 54x geteilt. In diversen Kommentaren wurde die Richtung unterstützt. Durchweg positiv. Das war sehr erstaunlich. Damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet.

Wahrscheinlich ist in vielen Vereinen die Situation so eng geworden, daß nur kleineren Mannschaften das Überleben sichern können.

Sicher scheint nur zu sein, daß Veränderungen jetzt möglich sind. Es wurde von einem User geposted, daß man sogar von Seiten des DTTB über ein generelles einheitliches Spielsystem mit 4er Mannschaften nachdenkt. Was dran ist kann ich nicht beurteilen. Aber das wäre für den Tischtennis Sport ein tolles Zeichen, wenn durchgängig in einem Spielsystem gespielt wird.

Es wird nicht langweilig!

 

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Twitter, Identica, MyBlogLog, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!