Skip to content

Die Luft für Tischtennis Ladengeschäfte wird immer dünner

Leider habe ich keine genauen Zahlen, aber es gibt z.Z. ein Sterben der Tischtennisshops in Deutschland. Ein Lieferant hat mir neulich die Einschätzung gegeben, daß seit einiger Zeit jeden Monat ein TT-Shop die "Segel streicht".

Zu ähnliche Einschätzungen komme ich auch in Kundengesprächen. Oft wird mir von Kunden berichtet, daß es inzwischen kein Ladengeschäft mehr in deren Nähe gibt.

Die Gründe dafür sind sicherlich der fehlende Generationswechsel. Manch einer geht einfach in die Rente und hat keinen Nachfolger.

Aber der Überwiegende Teil wird in dem großen Marktdruck verdrängt. In den letzten 10 Jahren sind die Spannen für Tischtennisartikel um mehr als 30% gesunken. Damit rechnet sich für viele ein Shop nicht mehr.

Aber auch die großen Tischennis Marken und Versender verstärken den Druck systhematisch.

In dem die jeweilige Produktpalette aufgebläht wir, steigen die Lagerhaltungskosten in das unermeßliche.

Das dumme an der Sache, daß quasi alle Marken die selben Lieferanten haben und daß viele Produkte identisch oder zumindest sehr ähnlich sind.

Da die Kunden aus jeweils 300 verschiedenen Tischtennis Belägen und Hölzern wählen wollen, bleiben die kleineren Tischtennis Shops auf der Strecke.

Und wer das alles braucht, ist mir außerdem schleierhaft

  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Twitter, Identica, Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!