Skip to content

Der Mitgliederrückgang im Tischtennis geht weiter

Wie bereits in dem Artikel und dem berichtet hat auch im vergangenen Jahr hat der Deutsche Tischtennisbund wieder um die 5000 Mitglieder verloren. Damit ist mal wieder ein neuer Tiefstpunkt erreicht. Es ist zu befürchten, daß 2013 die Marke von 600.000 Tischtennisspielern unterschritten wird.
Auf Verbandsebene ist es meinem Eindruck nach sehr ruhig, zu ruhig.

Diese Zahlen resultieren nicht nur aus der demografischen Entwicklung sondern aus einer schwindenden Popularität der Vereinssportart Tischtennis. Dies sieht man darin, daß Tischtennis jahrzehntelang unter den Top 10 im Deutschen Vereinsranking stand und heute nur noch den Platz 11 der Mitgliederstärksten Verbände in Deutschland einnimmt. "Der Mitgliederrückgang im Tischtennis geht weiter" vollständig lesen

Der neue Plastik Tischtennisball kommt 2014

Am Rande der Tischtennisweltmeisterschaft hat das ITTF die Einführung des neuen Plastikballes im Tischtennis für 2014 beschlossen. Natürlich sind wir alle neugierig, wie sich der neue Ball spielen wird. Ich selber konnte noch keinen Ball testen. Der australische Nationalspieler William Henzell hat seinen Test der Bälle in einem Video dokumentiert.

sind die neuen Tischtennis Plastikbälle zu spielen? Wie hören sie sich an? Welche Spielertypen werden dadurch begünstigt?

Das Video gibt einige Auskünfte.

"Der neue Plastik Tischtennisball kommt 2014" vollständig lesen

Reformen im Tischtennis

Die Fakten sind alarmierend: in den letzten Jahren von 89 bis 2008 ist die Zahl der Mitglieder (Tischtennis Spieler) des DTTB von 820.000 auf 616.796 um ca. 25% gesunken, in den letzten Jahren um 2-3% pro Jahr.

Laut der Nachricht im GT (Göttinger Tageblatt) wird die Zahl der Schüler und Jugendlichen um 40% abnehmen.

Diese Entwicklung paart sich in fataler Weise mit einer Änderung des Freizeitverhaltens in der Gesellschaft.

"Reformen im Tischtennis" vollständig lesen

24 Stunden Tischtennis Turnier des TV Lenzinghausen

Der Tischtennis Sport muß sich weiter Bewegen. Die traditionellen Wettkampfformen werden es immer schwerer haben. Tischtennis steht dem Wettbewerb zu anderen Sportarten auch in der Schwierigkeit auf das geänderte Freizeitverhalten und die flexibleren und erhöhten Arbeitszeiten zu reagieren. Ich bin ein Freund von Traditionen und auch ein Freund des klassischen Ligabetriebs. Aber dennoch bin ich der Meinung, daß Tischtennis zusätzlich mit Turnieren mit mehr Eventcharakter die Spieler begeistern kann und so für eine höhere Bindung sorgt. Ein besonders tolles Beispiel ist das 24 Stunden Turnier des TV Lenzinghausen, daß am 6.-7. Juni durchgeführt wurde. Gespielt wurde als 2er Mannschaftturnier in Ranglistenform, also "jeder gegen jeden". Ich bin mir sicher, daß die Spieler das Turnier nicht so schnell vergessen werden. Leider habe ich erst über diesen Artikel davon erfahren- Nächstes Jahr werde ich sicher beim Turnier des TV Lenzinghausen dabei sein.

Tischtennis wird Trendsportart

Als ich neulich nach dem letzten Tischtennis Training bei Bier und Mettwurstbrot (man gönnt sich ja sonst nichts) noch ein wenig in der aktuellen ZEIT blätterte, staunte ich nicht schlecht: Wir werden Trendsportart.

Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen man hähmisch gefragt wird, ob man beim Fußball nicht mitspielen durfte. Tischtennis ist HIP.

Aber hier der Text zum selberstaunen: Zeit Nr 37 / vom 06.09.07

Trend: Zum Pingpong

Amerikanische Marktforscher haben einen wichtigen neuen Trend unter städtischen Jugendlichen ausgemacht: Sie spielen Pingpong. „Sieht so aus, als sei das die nächste brandheiße Retro-Hipster-Aktivität“, sagte Nancy Bentley von der führenden New Yorker Trendforschungsagentur The Zandl Group. Modische Nachtclubs an den Ost- und Westküsten hätten Tischtennisplatten aufgestellt. „Junge Erwachsene“, heißt es bei der Zandl Group, „kultivieren diese Kombination von Retro-Wettbewerben aus ihrer Kindheit und Erwachsenenunterhaltung.“ Die Firma, die seit Jahrzehnten große Marktkonzerne bei der Gestaltung ihrer Produkte und ihrer Werbung berät, beobachtet das vor allem unter dem Gesichtspunkt künftiger Profite. „Das ist eine Chance für Sponsorenverträge“, sagt Bentley. „Und wir erwarten, dass Tischtennis bald in Werbespots zu sehen sein wird.“

Willkommen im Tischtennis Blog

Liebe Tischtennisfreunde

In dem neuen Blog werde ich aus den verschieden Bereichen im Tischtennis berichten. Erst einmal bin ich froh, alles technisch eingerichtet zu haben und werde sicherlich noch an einigen Dingen ein wenig experementieren.

Auf jeden Fall geht Tischtennis.biz/ttpur.de jetzt auch den Weg des Web 2.0. Was dies bringt und wie der Informationsfluß und die Kommunikation verbessert werden kann, bleibt abzuwarten.


Wenn es irgendwelche technischen Probleme gibt, liegt das sehr wahrscheinlich an mir, da ich die Software noch nicht genug kenne. Einfach dann eine Mail an mich info@ttpur.de

Probiert mal alles aus und hinterlaßt einen Kommentar.

Viele Grüße


Markus Thies