Skip to content

Empfehlung für die richtige Tischtennisplatte

Wenn man sich für zu Hause oder im Garten eine Tischtennisplatte aussucht, steht man vor einer riesigen kaum überschaubaren Auswahl. In diese Vielfalt will ich ein wenig Licht bringen und einige Tips, auf was man beim Kauf einer Tischtennisplatte achten muss.

"Empfehlung für die richtige Tischtennisplatte" vollständig lesen

Neue Premium Tischtennisplatte aus dem Hause Sponeta

Sponeta 5-70eRechtzeitig zur Sommersaison hat die Firma Sponeta ihr Programm erweitert und mit dem 5-72e die Premium Tischtennisplatte für den Outdoorbereich auf den Markt gebracht. Der Sponeta 5-72e hat ein sehr robustes Untergestell und eine stabile 6mm Melaminharzplatte. Damit ist die Tischtennisplatte absolut wetterfest und kann das ganze Jahr im Freien stehen, dies im Gegensatz zu anderen Tischtennisplatten mit Alu-Verbund Platten. Bei Alu-Verbund Platten wird eine Spanplatte mit Aluminium "ummantelt" und verbunden.

"Neue Premium Tischtennisplatte aus dem Hause Sponeta" vollständig lesen

Mit den griffigen neu zugelassenen langen Noppen den Angriff forcieren

Für diejenigen "Langnoppen-Spieler", die aus sicherer US-Abwehr oder einem Konter/Blockspiel heraus mit eigenen Angriffsbällen den Gegner unter Druck setzen möchten, kann ich nach zwei Monaten TEST "grünes Licht" geben.

Michael PollackMeine Erfahrungen beruhen aus der Erprobung der Dr. Neubauerbeläge MONSTER CLASSIC und BOOMERANG CLASSIC. Diese Beläge habe ich auf dem Holz MERLIN "classic" NEU im Training und in Turnieren ausprobiert. Mit diesem Holz kann ich kontrolliert Angreifen und Verteidigen.

Diese Sicherheit habe ich jedoch erst gewonnen, als ich ohne SCHWAMM also mit OX-Belägen gespielt habe. Vorher ging viel über die Grundlinie hinaus. Sicherlich kann bei langsameren Hölzern dünner Schwamm eingesetzt werden. Kann dazu jemand schon etwas berichten? Also mit meiner Holz/Schwammkombination kann ich ganz schön Druck machen. Auf US-Aufschläge kann sofort mit Gegenkontern angegriffen werden!

Auf Topspins kann mit kurz hinter dem Aufsprung angesetzten Gegenkontern - besonders mit NOPPEN auf der Vorhand - gegen gezogen werden. Mir sind jetzt schon mehr Schlagvariationen eingefallen gegenüber dem Spiel mit den "verbotenen GLATT-NOPPEN". Das gibt mir Zuversicht für die kommende Punktspielrunde - SENIOREN wir greifen wieder an!

Michael Pollak