Skip to content

Tischtennis (Ping Pong) statt Arbeiten

Tischtennis hat neben dem Vereinssport auch seinen festen Platz in manchem Privatkeller aber auch in den Hobbyräumen vieler Firmen.

Neu ist jetzt allerdings, daß die Tischtennistische einfach in die Arbeitsplätze integriert werden. Also Raus mit den ollen Schreibtischen und rein mit dem Tischtennistisch. Ob das Telefon und der PC als "natürliche Hindernisse" betrachtet werden oder ob man diese unter dem Tischtennistisch platziert wird unterschiedlich gehandhabt.

 

Man darf sich also beim nächsten Anruf bei seinem Bänker oder in welchem Büro auch immer nicht wundern, wenn man in der Warteschlange landet. Vielleicht ein Grund, warum man bei einigen Service Hotlinen nie durchkommt. Es steht gerade 9:9 im fünften Satz.

 

Nachzulesen ist der erste Erfahrungsbericht im Taz-Blog

Ich muß jetzt Schluß machen, ich werd am Tischtennistisch erwartet...

Geschichten aus dem Laden: Frauen und Schuhe

Was mir heute im Laden widerfahren ist, ließ mich doch ein wenig schmunzeln und da lass ich Euch gerne mit-schmunzeln.

Nachdem eine zugegebener Maßen sehr gut aussehende junge Spielerin ein Paar Tischtennis Schuhe erworben hatte, kam ich zu meiner obligatorischen Frage, ob sie den Schuh-Karton behalten wolle oder stattdessen lieber eine Tasche nehmen möchte.

"Die Tasche nehme sie, aber den Karton brauche sie ebenfalls. Da käme ein Foto drauf." So die Antwort. Da ich immer neugierig bin, mußte ich das genauer wissen. Was für ein Foto?

Sie hat mir das auch genau erklärt: Da Sie recht viele Schuhe hat, werden diese in den vielen Kartons im Schrank gelagert. Um aber bei dieser Menge einen Überblick zu behalten, wird jedes Paar fotografiert und der Ausdruck auf den Karton geklebt.

Nicht dumm und eine schöne Geschichte.

Showkampf Waldner-Weixing

Ankündigung: am 11.11.07 findet ein Tischtennis-Showkampf zwischen Jan Ove Waldner und Chen Weixing in Witzenhausen bei Kassel statt. Eine einzigartige Tischtennis-Gala Sonntag, 11. Nov. 2007 13.30h Großsporthalle am Johannisberg Witzenhausen

Nähere Infos unter:

http://www.tsvwaldkappel.de/Tischtennis/gala/ttgala.html

von Ulrich Möller

Tischtennis wird Trendsportart

Als ich neulich nach dem letzten Tischtennis Training bei Bier und Mettwurstbrot (man gönnt sich ja sonst nichts) noch ein wenig in der aktuellen ZEIT blätterte, staunte ich nicht schlecht: Wir werden Trendsportart.

 

Endlich sind die Zeiten vorbei, in denen man hähmisch gefragt wird, ob man beim Fußball nicht mitspielen durfte. Tischtennis ist hipp.

 

"Tischtennis wird Trendsportart" vollständig lesen

Alkoholverbot im Tischennis

Nach dem Schnüffel und Klebeverbot beim Frischkleben startet die ITTF mit einer neuen Offensive:

Alkoholverbot im Tischennis

Der Hintergrund: Der uns inzwischen bekannte japanische Kreisklassenspieler der nach dem Kleben einen allergischen Schock hatte (die Folgen sind bekannt) hat aus Traurigkeit mehrere Becher des über die Grenzen des Landes bekannten Reisschnapses getrunken. Mit absolut fatalen Folgen: er ist mal wieder umgefallen. Das kannte er bereits. Da er aber weiterhin unter strengster Beobachtung der ITTF steht (um die Spätfolgen des Frischklebens zu erforschen), schlug diese neue Information wie eine Bombe beim Exekutivkomitee des ITTF ein.

Man war entsetzt: vom Alkohol kann man umfallen. Natürlich wurde sofort reagiert.

 

Das absolute Alkoholverbot für alle Tischtennisspieler wurde ab sofort beschlossen. Spieler die jemals Alkohol getrunken haben werden ab sofort von allen Wettkämpfen ausgeschlossen. Allerdings soll das Vergehen noch nicht geahndet werden.



Ab 2009 wird es lt. der Tischtennisindustrie die entsprechende Player-Box geben. Es muß sich jeder Spieler in diese luftdichte Kabine begeben. Nach 2 Minuten zeigt das Gerät an ob der Spieler noch Restalkohol ausatmet.

 

Als erstes reagierte der chinesische Verband, der allen Spitzenspieler den Alkohol verbietet. Weitere Infos:

Fahrverbot für chinesische Tischtennisspieler

Geschichte des Tischtennis Hausarbeit

1. Einleitung

In dieser Hausarbeit soll ein Teil der historischen Entwicklung der wohl schnellsten Ballsportart der Welt belichtet werden. Die Entwicklung des „Ping Pong“ - so wurde die Sportart ursprünglich genannt – ist eine besondere innerhalb der Sportgeschichte. Der Ursprung des Spiels ist bis heute noch nicht zu einhundert Prozent erforscht, jedoch deuten viele Indizien darauf hin, das Tischtennis nicht, wie oft behauptet, einem traditionellen volkstümlichen Ball- und Geschicklichkeitsspiel aus Asien entstammt, sondern als eine im Vergleich sehr junge europäische, genauer gesagt britische Sportart zu betrachten ist. Tischtennis ist inzwischen neben dem 1891 von Naismith entworfenen Basketball und dem 1895 von Morgan entwickelten Volleyball die wohl populärste der jungen Wettkampfsportarten und hat sowohl im Leistungs- als auch im Breiten- und Freizeisport eine beachtliche Stellung eingenommen. Im folgenden sollen besonders die Anfänge der Entstehung und der Entfaltung des Sports in Großbritannien im Vordergrund stehen.

"Geschichte des Tischtennis Hausarbeit" vollständig lesen

Neue Struktur im Online Shop Tischtennis.biz

Die Gretchen Frage lautete: ob mehr wirklich ein "Mehr" für die Besucher/Kunden im Tischtennis online Shop Tischtennis.biz ist.

Dieses Problem zeigte sich bei der Navigation in den Kategorien. Die aktiven Tischtennisspieler hatten wenig Probleme, sich in der Vielzahl der Rubriken zurecht zu finden. Da hatte ich wenig Sorgen. Aber so manch ein Hobbyspieler wurde von dem Angebot förmlich erschlagen.

Bei der neuen Navigation werden zuerst die Interessen abgefragt:

Wettkampf Tischtennisspieler

Vereinsbedarf

Hobbyspieler

Schulen & Einrichtungen

und darunter befinden sich dann die Rubriken, die für die einzelnen Gruppen relevant sind.

Ob die Navigation damit verbessert wird, bleibt abzuwarten. Auf Eure Meinung und Anregungen bin ich dankbar.

Link: Tischtennis.biz