Skip to content

Empfehlung für die richtige Tischtennisplatte

Wenn man sich für zu Hause oder im Garten eine Tischtennisplatte aussucht, steht man vor einer riesigen kaum überschaubaren Auswahl. In diese Vielfalt will ich ein wenig Licht bringen und einige Tips, auf was man beim Kauf einer Tischtennisplatte achten muss.

"Empfehlung für die richtige Tischtennisplatte" vollständig lesen

Ich suche einen klassischen Tischtennisbelag

Hallo,
 
ich suche nach einem klassischen Belag, der maximal Spin im VH-Topspin liefert, aber auch sicher im Block/Konter ist. Der Donic Coppa liegt mir fürs direkte Spiel, ist aber zu wenig dynamisch im Topspin. Der Shifter triffts ganz gut, könnte aber noch mehr Spin liefern und die Haltbarkeit ist nicht so toll. Er hat aber ein sehr dynamischen Spielgefühl, zwischen Klassiker und FKE-Berläge.
Der Adidas P7 kombiniert aufgrund des harten Schwamms mit dem weichen Obergummi die Eigenschaften sehr gut, ist mir aber aufgrund des Katapults etwas zu schnell / unkontrolliert für mich.

Jetzt bin ich auf den Cornilleau Drive Speed / Spin aufmerksam geworden. Leider finden sich nirgends Spielberichte. Können Sie sagen, wie sich die Beläge im Vergleich zum Donic Coppa oder dem Andro Shifter in Sachen Härte, Tempo und Spin verhalten? Wie vergleichen sich die Obergummis mit den Referenzbelägen?

"Ich suche einen klassischen Tischtennisbelag" vollständig lesen

Sponeta S5-73e versus Cornilleau Sport 500M und EN 14468-1

Cornilleau 500 M CrossoverSehr geehrte Damen und Herren,

 

ich interessiere mich fuer eine Outdoor-Tischtennisplatte und schwanke zwischen den Modellen Sponeta S5-73e und Cornilleau Sport 500M.

Etwas irritiert bin ich über die Spezifikationen.

Die Sponeta S5-73e Melaninharzplatte ist 4mm dick, kostet 400 Euro und erfüllt die Norm B.

Eigenartigerweise erfüllt Corniellau 500M - obwohl 7 mm dick, und mit 650 Euro deutlich teurer - nur die Norm C!!

Wie passt das zusammen. Überall heißt es, die Cornilleau ist die wertiger Platte ("je dicker die Platte, desto besser") aber in Bezug auf das Ballsprung/rücksprung  Verhalten scheint sie dann doch im Nachteil zu sein.

Können Sie den Sachverhalt erläutern??

 

"Sponeta S5-73e versus Cornilleau Sport 500M und EN 14468-1" vollständig lesen

Sponeta 5-72e oder Cornilleau 500M

Hallo, nachdem mein Vorzugsmodell (Biertischvariante) leider ausverkauft ist :-), schwanke ich aktuell zwischen Sponeta 5-72e und Cornilleau Sport 500M. Für mich stellt sich die Frage, ob wir als normale Hobbyspieler-Familie wirklich den großen Unterschied bemerken werden, der fast 300€ Mehrpreis rechtfertigt. Das Rücksprungverhalten sollte ja bei beiden recht gut sein, merkt der Hobby-Spieler den Unterschied der beiden überhaupt? Wir werden vor allem auf leicht unebenem Rasen und in der Garageneinfahrt spielen. Hat da eine der beiden Platten einen Vorteil im Ausgleich der Unebenheit? Cornilleau gibt 10 Jahre Garantie auf die Platte, ich hoffe aber, dass sich Sponeta nicht nach 2 Jahren komplett verzieht, wie manche Billig-Platte. Interessanterweise haben Sie keine Kettlertische im Angebot. Sind diese deutlich schlechter. Es gibt ja die Meinung, dass diese vom Spielverhalten eher an die Indoor-Platten herankommen.

"Sponeta 5-72e oder Cornilleau 500M" vollständig lesen

Cornilleau Advance oder Racer?

Hallo, ich bin Fan von den Belägen von Cornilleau. Mit dem Advance, den ich bei Euch gekauft habe, bin ich zufrieden, aber auch der Racer klingt gut. Können Sie mir da die Unterschiede nennen? Ich spiele meine Topspins gerne aus der Halbdistanz, mache aber auch gerne mal Flips an der Platte, gegen Unterschnitt brauche ich Kontrolle. Welcher ist da besser? "Cornilleau Advance oder Racer?" vollständig lesen

Bin auf der Suche nach dem optimalen Tischtennisschläger

Ich bin immer noch auf der Suche nach einen optimalen Tischtennisschläger.
Leider ist dieses einen Wissenschaft für sich.
Könnten Sie mir evtl. Empfehlungen aussprechen?

Mein Spielertyp:

QTTR-Wert ca. 1400

Vor ein paar Jahren hatte ich immer ein OFF Holz Oder OFF - Holz, was mir allerdings Probleme machte war das Schupfen, oft gingen die Bälle hinter die Platte. Dann legte ich mir ein Cornilleau Hinotec ALL+ zu, womit ich besser zurecht kam. Als
Beläge habe ich Cornilleau Pilot Advance Vorhand 1,8 mm und Rückhand 2,0 mm.
Diese Kombination ist ganz okay, allerdings nicht perfekt.

Meine Topspin Vorhand kommt bei starkem Unterschnitt kaum bzw. wird ins Netz gezogen. Auf meiner Rückhand spiele ich auch Topspin allerdings nur wenn die Bälle relativ kurz kommen, umso länger die Bälle kommen, umso mehr geht es ins Schupfen.
Mit dem Pilot Control konnte ich gar nichts anfangen, vor allem weil der passive Block auf der Rückhand einfach ins Netz viel, was beim Advance nicht der Fall ist, hier kommt der passive Block sehr gut.

Ich vermisse in meinem Spiel allerdings die Spinfreudigkeit der Beläge, die Gegner können relativ leicht anziehen oder mir die Bälle um die Ohren hauen.

Sollte ich auf der Rückhand evtl. mal einen Anti ausprobieren? Alligator??

Auf der Vorhand bräuchte ich einen Topspinbelag und Sicheren Schupfbelag, und evtl. mehr spinfreudigeren Belag der aber das Tempo vom Advance-Belag beibehält. Ziemlcih schwierig alles.
Mit der Rückhand schieße ich auch mal sehr gerne wenn die Bälle höher kommen, was ganz gut klappt, und das besser als auf der Vorhand.....

Probiert man ein neues Holz aus, ist das Holz gut für meinen Spielertyp?
Oder einfach andere Beläge ausprobieren?

Ich weiß es nicht
Vielleicht haben Sie einen Rat?
"Bin auf der Suche nach dem optimalen Tischtennisschläger" vollständig lesen