Skip to content

Kurze Noppe für Block und Konterspiel


Guten Tag ,

ich spiele im Kreis Worms in der Kreisklasse A Tischtennis .
Nach einer erschreckend schwachen Vorrunde würde ich mir gerne einen neuen Schläger zulegen.
Nach studieren mehrerer Tischtennisseiten und Heften, bin ich zu dem Entschluss gekommen es mal mit kurzen Noppen ( bzw. Anti ?? ) zu versuchen .
Allerdings ist da die Auswahl doch recht riesig und deshalb bitte ich Sie mir bei der Entscheidung zu helfen .

Erstmal zu meinem Spiel:
Ich kann nicht ziehen und werde es wohl auch nicht mehr lernen, deshalb sind mir hohe Werte bei Rotation/Spin eigentlich recht egal. Bei hohen Bällen wird gerade geschlagen. Ich stehe recht dicht am Tisch und mache mein Punkte hauptsächlich mit meinem Block-/Konterspiel.
Für dieses Spiel benötige ich allerdings auch Gegner, die angreifen, da ich selbst nur ganz schlecht Druck machen kann. Deshalb lege ich auch öfter mal den Ball etwas höher hin, um den Gegner zum Schlagen zu verleiten .
Oder ich mache meine Punkte indem ich meinen Gegner durch Schupfbälle laufen lasse und ihn so zu Fehlern zwingen. Große Probleme habe ich auch oft bei der Annahme von Aufschlägen .

Ich habe jahrelang auf der Vor-und Rückhand einen Donic Quattro gespielt und war damit auch relativ zufrieden. Vor der Runde habe ich mich in einem Laden beraten lassen und der Verkäufer hat mir einen Yasaka Mark V soft angedreht. Dieser Belag ist für mein Spiel anscheinend absolute Katastrophe gewesen. Vom Gefühl her würde ich sagen das meine Blocks viel zu langsam geworden sind und auch nicht mehr so genau .

Würden zu meinem Spiel kurze Noppen passen ? Wenn ja welche ? Oder ist ein Anti besser ? Was sind die Vor-bzw. Nachteile ?

Als Holz habe ich zur Zeit einen GEWO Allround Pro 4.0. Ist dieses Holz für kurze Noppen geeignet, oder würden Sie mir ein anderes Holz empfehlen ?

Schonmal vielen Dank für Ihr bemühen und Ihre Antwort.

Ein Kurznoppen Belag könnte eine Alternative für Dein Spiel sein. Mit einer kurzen Noppe wird Dein Spiel sicherer und auch gefährlicher im Blockspiel. Ein mit der kurzen Noppe geblockter Ball fällt früher und der Topspinspieler verschätzt sich bei der Länge Deiner Bälle.

Das große Problem ist, daß Du erst dann gut mit der Noppe spielen kannst, wenn eine gewisse Rotation im Ball ist. Damit würde sich Dein Problem noch verschärfen. Mit der Noppe kannst tendenziell weniger Schnitt erzeugen und bist bei Deinem Spiel möglicher Weise noch stärker von dem Spin abhängig, die Gegner erzeugt bzw. nicht erzeugt. Gerade "leere" (eingeworfene) Bälle sind für die meisten Materialspieler eine große Hürde.


Letztendlich gibt es da nur ein. Du must es testen. Hast Du einen Mannschaftskamerad, der einen Tischtennisschläger mit kurzen Noppen hat, den Du mal leihen kannst. Dann spiel gegen möglichst viele unterschiedliche Spielsysteme. Du kannst natürlich nicht am ersten Abend gleich ein optimales Ergebnis erzielen.


Vom Anti würde ich abraten. Der ist noch passiver. Mit einer Noppe kannst Du je nach Noppe recht aktiv spielen.
  • Twitter
  • Facebook

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Pavatar, Twitter, Identica, Gravatar, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!